Häufige Fragen & Antworten

Allgemeines zu LAPIXA

LAPIXA kurz erklärt

Was macht LAPIXA?

So einfach wie es ist Bilder aus dem Internet herunterzuladen, so einfach ist es auch diese ohne eine entsprechende Lizenz für den eigenen (kommerziellen) Gebrauch weiterzuverwenden. Der Schaden, der dadurch für den Urheber des Bildes entsteht, ist den meisten Menschen nicht bewusst.

LAPIXA hat es sich zur Aufgabe gemacht illegale Verwendungen deiner Bilder im Internet zu finden und diese zu verfolgen. Egal ob Fotograf, Bildagentur oder Unternehmen – Wir begegnen deinen Bildern mit dem Respekt, den sie verdienen.

Du entscheidest dabei bequem mit einem Klick welches deiner verwendeten Bilder im Nachhinein lizenziert und/oder rechtlich nachverfolgt werden soll. Wir übernehmen den Rest für dich – von der Vorfilterung der gefundenen Kopien, über die Falldokumentation, bis hin zur Fallübergabe an die entsprechende juristische Person.

Mit LAPIXA an deiner Seite kannst du dich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: Die Arbeit an deinen Bildern.

Was bringt mir die Zusammenarbeit mit LAPIXA?

Ein Teil von LAPIXA zu sein bedeutet, dass du dir nie mehr Sorgen um illegale Verwendungen deiner Bilder machen musst. Unsere Suchtechnologie findet selbst stark bearbeitete Bilder mühelos! Zusätzlich wird jede Fundstelle noch einmal handverlesen, um dir ausschließlich Ergebnisse anzuzeigen, die für dich relevant sind.

LAPIXA steht für ausnahmslose Kundenzufriedenheit! Solltest du mal Fragen haben, so steht dir dein persönlicher Account Manager jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Wir sind immer für dich und deine Bedürfnisse da!

Was kostet die Zusammenarbeit mit LAPIXA?

Die Zusammenarbeit mit LAPIXA ist für dich kostenlos.
Wir übernehmen fast die gesamte Arbeit – das Einzige, was du zu tun hast, ist deine Bilder hochzuladen und zu entscheiden welche der gefundenen Fundstellen weiterverfolgt werden soll. Nur bei einer erfolgreichen Durchsetzung eines von dir freigegebenen Falles erhalten wir eine Provision von 43%.

Der Prozess

Wie läuft die Zusammenarbeit ab?

Die Zusammenarbeit mit uns ist schnell und einfach erklärt:

Schritt 1 – Registriere dich für unseren Service indem du dich im LAPIXA Monitorer anmeldest.

Schritt 2 – Lade deine Bilder im LAPIXA Monitorer hoch.

Schritt 3 – Wir finden alle illegalen Verwendungen deiner Bilder und filtern diese für dich vor.

Schritt 4 – Du entscheidest welche der Fundstellen weiterverfolgt werden soll.

Schritt 5 – Wir kümmern uns um die rechtliche Nachverfolgung durch unser globales Netzwerk an Anwälten.

Trage ich ein rechtliches Risiko?

Nein, das tust du nicht.

Wir tragen die gesamte rechtliche Verantwortung bei der Durchsetzung deiner Fälle.

Welche Bilder werden nachverfolgt?

Da Urheberrechte schnell unfreiwillig verletzt werden, ist es uns besonders wichtig nur Urheberverletzungen zu verfolgen, in denen kommerzielle Zwecke verfolgt werden. Das bedeutet, dass wir vor allem auf Nutzungen fokussiert sind, in denen mit deinem Bild versucht wird Geld zu verdienen.

Wie lange dauert es bis ein Fall gelöst wird?

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich.
Unser Team und unser Netzwerk von ausgewählten Anwälten arbeitet stets mit Hochdruck daran die Rechte deiner Bilder durchzusetzen.

Was soll ich machen, wenn ich Fragen habe?

Dein persönlicher Ansprechpartner steht dir jederzeit zur Verfügung.

Solltest du Fragen haben, kontaktiere uns einfach via Mail unter kontakt@lapixa.de oder ruf uns unter +49 30 208 984 210 an.

Wie sieht es mit einer Rechteverfolgung im Ausland aus?

Unser Netzwerk aus sorgfältig ausgesuchten Partnerkanzleien kümmert sich vor Ort um die Rechte deiner Bilder.

Derzeit haben wir Partnerkanzleien in folgenden Ländern:
Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Polen, Frankreich, Italien, USA, Norwegen, Finnland und Kanada.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran unser Netzwerk durch Top-Anwälte in weiteren Nationen der Welt auszubauen.

Der LAPIXA Monitorer

Allgemeines

Was ist der LAPIXA Monitorer?

Damit du nicht den Überblick verlierst, bieten wir dir mit dem LAPIXA Monitorer die wahrscheinlich innovativste Benutzerumgebung am Markt. Hier lädst du deine Bilder hoch, kannst dir die entsprechenden Fundstellen für widerrechtliche Verwendungen deiner Bilder anzeigen lassen und darüber entscheiden, welche Fundstelle weiterverfolgt werden soll.

Egal wann, egal wo: Mit dem modernen und übersichtlichen Design des Monitorers behältst du jederzeit den gesamten Prozess deiner Bilder im Auge.

Wie kann ich mich für den LAPIXA Monitorer anmelden?

Die Anmeldung für unseren Monitorer ist ein Kinderspiel:
Gehe einfach über unsere Website auf den Button „Anmelden“, gib auf der nächsten Seite deinen Vor- und Nachnamen und deine E-Mail Adresse ein – Fertig!

Was ist das besondere am LAPIXA Monitorer?

Der Monitorer bietet dir nicht nur ein innovatives und vor allem benutzerfreundliches Design – er ist mehr als nur ein gewöhnliches User Interface.

Der Monitorer bietet dir eine effiziente Übersicht, kinderleichte Bedienung und das alles unabhängig davon, wo du dich befindest. Egal ob zuhause oder unterwegs am Smartphone – mit dem Monitorer bleibst du immer auf dem aktuellsten Stand!

Bilder & Fälle

Wie kann ich meine Bilder hochladen?

Deine Bilder sind nach dem Login mit nur drei Klicks hochgeladen. Hierfür musst du dich ganz einfach für den LAPIXA Monitorer anmelden, und unter dem Menüpunkt „Bilder“ deine Bilder hochladen.

Solltest du über eine große Anzahl an Bildern verfügen, bieten wir dir alternativ die Möglichkeit deine Bilder über eine FTP Schnittstelle hochzuladen.

Wie groß müssen die Bilder sein?

Die Bilder müssen an der kurzen Kante mindestens 500 Pixel haben.

Wie viele Bilder kann ich hochladen?

Vorläufig bieten wir dir die Möglichkeit 2000 Bilder in deinem LAPIXA Monitorer hochzuladen. Solltest du mehr Bilder hochladen wollen, so ist das auch kein Problem. Sprich uns diesbezüglich einfach an.

Was passiert nachdem ich meine Bilder hochgeladen habe?

Nachdem du deine Bilder hochgeladen hast, beginnen wir umgehend mit der Suche nach unautorisierten Nutzungen deiner Bilder. Die Suche wird 24h in sieben Tagen der Woche durchgeführt.

Um dir ausschließlich nachverfolgbare Matches anzeigen zu können, kann es unter Umständen ein bis zwei Wochen in Anspruch nehmen, bis du Ergebnisse in deinem Monitorer angezeigt bekommst. Dies liegt daran, dass wir alle Matches, die wir finden, händisch überprüfen und für dich vorfiltern. Sobald wir neue Treffer gefunden haben, wirst du sofort per Mail benachrichtigt.

So bekommst du nur die Matches angezeigt, welche potentiell nachverfolgbar sind.

Werden mir alle Matches ungefiltert, wie z.B. bei der Google-Bildersuche, angezeigt?

Nein, alle Matches werden von LAPIXA qualitativ vorgefiltert und juristisch geprüft, sodass jeder Fall, der dir von uns angezeigt wird, potentiell nachverfolgbar ist.

Du sparst dadurch eine Menge Zeit und der juristische Prozess kann effizient und schnell durchgeführt werden.

Entscheide ich über die Freigabe eines Falles?

Ja.

Kein Fall wird ohne deine Zustimmung eingereicht.
Die von uns vorselektierten Matches kannst du in aller Ruhe überprüfen und durch nur einen Klick freigeben.

Erst nach der Freigabe durch dich leiten wir alle weiteren Schritte ein.

Kann ich den Verlauf der Nachlizenzierung transparent nachverfolgen?

Sobald du einen Fall zur juristischen Verfolgung freigegeben hast, kannst du im LAPIXA Monitorer den aktuellen Status und alle Informationen über den Fall einsehen.

Darüber hinaus gibt es eine Möglichkeit direkt im Monitorer mit dem LAPIXA Legal-Team über den spezifischen Fall zu kommunizieren und notwendige Dokumente auszutauschen.

Einfach und unkompliziert.

Wie wird die Lizenzhöhe geschätzt und kann ich diese verändern?

Solltest du keinen eigenen Rechnungswert für dein Bild vorliegen haben, so wird der Wert des Bildes automatisch anhand der MFM-Tabelle erstellt. Im Fall einer Nichtnennung des Urhebers durch den Rechteverletzer werden 100% Aufschlag automatisch mit einkalkuliert.

Solltest du einen Rechnungswert vorliegen haben, so kannst du diesen durch Benutzung der Kommentarfunktion hinzufügen.